PBK Ingenieure und Architekten
Ingenieurbüro für Bauwerkserhaltung

Betonsanierung

 

Beton galt lange Zeit als nahezu unzerstörbar und unendlich lange nutzbar.

Allerdings unterliegen Betonbauteile verschiedenen schädlichen Umwelteinflüssen in deren Folge das Bauteil Schaden nimmt. Auch Baumängel führen dazu, dass Betonbauteile frühzeitig Schaden nehmen und saniert werden müssen.

Da die meisten Betonbauteile statisch relevant sind, erfordert die Planung und Durchführung von Betonsanierungsarbeiten besondere Fachkenntnis und Sorgfalt.

Die Regelwerke schreiben daher vor, einen sachkundigen Planer hinzuzuziehen.

Zusätzlich zu  konventionellen Betonsanierungmaßnahmen erarbeiten wir auch Sanierungsmaßnahmen mit kathodischem Korrosionsschutz.

Bei diesem Verfahren wird eine schwache Stromspannung dauerhaft an den Bewehrungsstahl angelegt, um Korrosionsvorgänge zu stoppen oder rückgängig zu machen.


Energetische Gebäudesanierung


Eine energetisch gut modernisierte Immobilie reduziert den Ressourcenverbrauch, schont die Umwelt und spart Geld.

Eine fundierte Grundlagenermittlung ist unumgänglich, damit eine  sinnvolle Kombination aus verschiedenen Sanierungsmaßnahmen zusammengestellt werden kann. 

Wir stellen hierfür ausführliche Berechnungen von verschiedenen Ausführungsvarianten an, um den maximalen Kosten - Nutzen - Effekt zu erzielen.

Unsere Leistungen werden darüberhinaus durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle  mit bis zu         4 000,00 €  bezuschusst.


Bauen im Bestand / Modernisierung


Bauen im Bestand stellt den Planer häufig vor besondere Herausforderungen. 

Einerseits schränkt die bestehende Bausubstanz die gestalterische Freiheit ein und andererseits gelten dieselben Regeln der Technik wie für einen Neubau. 

Langjährige Erfahrung und fundierte Kenntnisse der Baustoffe, der Bauphysik sowie der rechtlichen Vorgaben sind der Schlüssel zu einer nachhaltigen Modernisierung. 


Denkmalschutz

  

Die Sanierung denkmalgeschützter Gebäude ist ein spezielles Aufgabenfeld. 

Primäres Ziel des Denkmalschutzes ist der Erhalt der charakteristischen Bausubstanz und Bauart in möglichst unverfälschter Form. Dabei sind aber die geltenden Vorschriften und Normen einzuhalten. 

Dies stellt sowohl den Bauherrn als auch den Planer häufig vor besondere Herausforderungen. 

Die Kombination aus modernen Baustoffen, alten Techniken und maximaler Erhaltung des Bestandes setzen ein umfangreiches Wissen in allen Bereichen der Bautechnik voraus.